Pflege-Assistance - Versicherung


Während der 21. Hauptversammlung des DBwV in Berlin wurden weitreichende Beschlüsse gefasst, die auch die Mitglieder der KERH betreffen. Unter anderem wurde eine „AssistanceVersicherung“ für Ehemalige, Reservisten und Hinterbliebene beschlossen.
>> Mandatsträgerinformation "Pflege Assistance" Brief des Schatzmeisters

In dem nachstehenden Gastbeitrag erläutert der Vorsitzende ERH im LV West, OStFw a.D. Rudolf Schmelzer, Einzelheiten dieser Assistance-Versicherung.

Verehrte Kameradinnen und Kameraden,
sehr geehrte Damen und Herren,
ich bin dankbar, dass mir ihr Vorsitzender die Möglichkeit eingeräumt hat mich persönlich an Sie wenden zu können. Die 21. Hauptversammlung liegt hinter uns. Im Dezember haben wir uns einen neuen Bundesvorstand gewählt, an der Spitze unser neuer, alter Vorsitzender, Herr Oberst Andrè Wüstner. Darüber wurden weitreichende Beschlüsse gefasst, deren Umsetzung zum Teil über eine Wahlperiode hinaus gehen wird. Und mit großer Mehrheit, 99,34%, wurde eine Beitragsanpassung von 1€ zum 01.07.2022
beschlossen. Der Hauptfinanzausschuss (HauFi) hat die Kalkulation für die nächsten 4 Jahre sorgfältig geprüft und der Hauptversammlung diese Anpassung zur Zustimmung empfohlen.
Unser Verband muss für diverse Gegebenheiten Rücklagen vorhalten. Darunter zählen eventuell notwendige Kampagnen oder eine außerordentliche Haupt-versammlung. Dazu zählt aber auch Geld für eine EDV-Ausstattung der Kameradschaften. Leider ist es nicht mehr so wie ein großer Teil von uns das gewohnt war, dass dienstliche Geräte genutzt werden können. Deshalb ist eine Ausstattung von Seiten des Verbandes geplant. Und noch ein bemerkenswerter Faktor, auf den wir stolz sein können und der bei der Finanzplanung der kommenden Jahre berücksichtigt werden muss: Unsere Hauptamtlichen Mitarbeiter sind an unserer Einkommenssteigerung gekoppelt. So besteht die Notwendigkeit den Beitrag, der seit 2018 nicht mehr erhöht wurde, nun anzupassen.
Wir ERHs zahlen ab dem 01.07.2022 einen weiteren Euro mehr. Für diesen Euro haben wir in unserem Beitrag eine Assistance Versicherung inklusiv. Was ist das? Geleistet wird in allen Fällen, in denen eine Hilfsbedürftigkeit durch Beeinträchtigung der körperlichen oder geistigen Leistungsfähigkeit durch Unfall oder einen ambulanten/stationären Eingriff aufgrund von Herzinfarkt, Schlaganfall und Bypass Operation eintritt. So kann man über diese Assistance z.B. die Installation eines Hausnotrufs bekommen oder einen Menüservice in Anspruch nehmen. Fahrdienst, Begleitung, Einkaufsservice und Botengänge sogar Wäscheservice und Schuhpflege sowie Wohnungsreinigung und Garten- und Grundstückspflege und Schneeräumdienst sind möglich. Eine Haustierversorgung als auch Notreparaturen bis 250 EUR sind möglich. Grundpflege und Tag- und Nachtwache stellen quasi das Grundpaket dar. Für solche Situationen wird es eine Telefonnummer bei der AXA geben. Man selbst oder ein Angehöriger ruft an und nennt die Mitgliedsnummer und das Ereignis. Von dort aus wird dann alles weitere geregelt. Schauen Sie in unser Verbandsmagazin, dort wird bis Juli darüber berichtet. Ich denke, dass kann eine gute Ergänzung sein zu den Regelungen der gesetzlichen Krankenversicherungen sowie der Beihilfe und der privaten Krankenversicherung. Das bekommt man als Einzelvertragspartner nicht für 1€ im Monat. Nach einem Jahr, also zum Juli 2023, wird dann geschaut, wie und ob sich diese Absicherung bewährt hat. Daher meine Bitte: Wenn Sie diese Leistungen in Anspruch nehmen müssen, dann informieren Sie ihren Vorsitzenden der Kameradschaft. Das muss nicht direkt sein, sondern dann, wenn ihr Gesundheitszustand dies zulässt. Sie helfen uns damit uns ein gutes Bild von dieser, im Beitrag eingeschlossenen Leistung zu machen.

Reservistinnen und Reservisten
Übrigens, das gilt auch für unsere Reservistinnen und Reservisten. Sie wechseln bei einer Reserve-dienstleistung automatisch, ohne dass Sie etwas unternehmen müssen, für die Zeit ihrer Reserve-dienstleistung in die Diensthaftpflichtversicherung.
Wir sollten als ERH Solidarität zeigen, mit denen, die eine solche finanzielle Unterstützung brauchen. Wollen wir hoffen, dass wir alle gesund bleiben und sie nicht brauchen. Mir war es ein persönliches Anliegen Sie über diese zwei Sachverhalte zu informieren.
Ich freue mich, wenn wir uns bei einer Veranstaltung des DBwV persönlich unterhalten können.
Bis dahin stehe ich ihnen, wie auch ihr Vorsitzender, gerne für Fragen zur Verfügung.
Mit kameradschaftlichen Grüße
n
Rudolf Schmelzer


(C) Kerh DBwV 2020 - Alle Rechte vorbehalten

Diese Seite drucken